Künstlervereinigung im Münsterland

Aus Grau mach bunt in Reken

Aus einer Eingabe der SPD-Fraktion Ende 2017 im Gemeinderat entstand in Reken die Initiative “Aus Grau mach Bunt”. Der Heimatverein und die Rekener Farbmühle haben sich dafür engagiert, Verteilerkästen im Gemeindegebiet Rekens zu Hinguckern zu machen.

Bevor mit der eigentlichen Arbeit an den Kästen begonnen werden konnte, mussten die künstlerischen Vorschläge für die einzelnen Standorte jedoch mit den Betreibern der Gehäuse abgestimmt werden. Sodann wurden bereits vorhandene Kunstwerke reproduziert und mittels einer selbstklebenden Spezialfolie auf die Kästen aufgebracht.

Es war besonders viel ehrenamtliches Engagement für die Gestaltung und vor allem die Abstimmung der Motive mit den Betreibern notwendig. Dieser Vorgang hat sich vom Beginn 2019 bis in den November hingezogen. Glücklicherweise konnten aber bereits einige Kästen im Ortsgebiet von Groß Reken noch im milden Dezember beklebt werden und das Ergebnis hat uns begeistert.

Die Standorte bisher und die gestaltenden Künstler:

Ludgeristraße, ggü. Kinderladen Liza Ettwig
Overbergstraße vor Haus Nr. 16 Lilo Wolter
Parkplatz am Edeka-Markt Christian Vorholt
Surkstamm, ggü. Einmündung Overbergstraße Jacqueline Menke
Heidener Straße, ggü. Eisdiele “Wolli’s” Ulrike Benson
Ahornstraße, freies Grundstück Ecke Steinstraße Katharina Iglinski
Verteilergebäude am Schulhof der Michaelschule Veronika Wenker, Kinder der Michaelschule
Fussweg von der Steinstraße zur Neuen Mitte Veronika Wenker

Weitere Kästen in den Ortsteilen Klein Reken, Groß Reken, Bahnhof Reken und Maria Veen sollen in diesem Jahr folgen.

Die Finanzierung wurde durch den “Heimatscheck” des NRW-Heimatministeriums ermöglicht und unterstützt. Die übersteigenden Kosten werden von der Gemeinde Reken sowie von der Innogy übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.